Mein ausführlicher Jahresrückblick 2020 - Am Ende eine "Nullnummer"?

Im Frühjahr 2020 startete ich mit dem System der Ulrich Müller Wealth Academy. Voller Erwartung freute ich mich auf 3-6% Rendite pro Monat. Doch Ende 2020 lag mein Depot im Verlust. Dennoch habe ich unwahrscheinlich viel gewonnen...


Jahresrückblick 2020 auf mein Depot

Eins gleich vorweg... Ich bin derzeit voller Zuversicht und total motiviert.

2021, das wird mein Jahr! ... Trotz #Corona

Allerdings sah dies vor einigen Monaten noch total anders aus. Das komplette Gegenteil war der Fall.

Nachdem ich im Februar 2020 den "Tag der Finanzen"* (TdF) in Berlin besucht hatte und eine Woche später das Seminar "Geld verdienen mit System" (GvmS) in Hamburg absolvierte, war ich total begeistert und hoch motiviert. Im März startete ich mit dem System von Ulrich Müller. Voller Erwartung freute ich mich auf 3-6% Rendite pro Monat. Doch am Ende des ersten Monats lag mein Depot mit 13% im Minus.


Voller Erwartung freute ich mich auf 3-6% Rendite pro Monat. Doch am Ende des ersten Monats, lag mein Depot mit 13% im Minus.

Natürlich spielte hier das Thema "Corona" eine wichtige Rolle. Durch das neue Virus gab es eine starke Verunsicherung an den Börsen und es folgte ein kurzer, aber heftiger Crash. Das war allerdings nicht die Hauptursache für mein großes Minus. Einer meiner großen Fehler war, dass ich nach dem "GvmS" sofort begann im Echtgeld-Konto zu handeln. Die Empfehlung der Ulrich Müller Wealth Academy lautet aber, zuerst im Papertrading-Konto (Demokonto) zu beginnen, um dort Erfahrungen für die Praxis zu sammeln. Mir fehlten sämtliche Erfahrungen zu dem System, sowohl zum Handling der Software, als auch die Umsetzung wichtiger Handlungsschritte wie zum Beispiel das "Rollen" von Aktienoptionen.


Doch erstaunlicher Weise warf ich nicht das Handtuch, sondern blieb dran und lernte sehr viel. Dennoch machte ich weiter jede Menge "Anfängerfehler". Aber es ging mit meinem Depot Stück für Stück aufwärts. Allerdings folgte auf den Sonnenschein auch wieder Regen. Die anfängliche Euphorie und Motivation verschwanden nun Schritt für Schritt. Und langsam kam das Problem mit den "negativen" Emotionen dazu. Das Thema der "Angst" war dabei ganz vorn mit dabei. Ständig gingen mir solche Sachen durch den Kopf wie, "Was wenn der Markt jetzt wieder so stark fällt wie im März" oder "Die Aktie ist jetzt schon so lange gestiegen, die MUSS doch bald wieder fallen. Jetzt lieber keinen Put verkaufen."


"Was wenn der Markt jetzt wieder so stark fällt wie im März" oder "Die Aktie ist jetzt schon so lange gestiegen, die MUSS doch bald wieder fallen. Jetzt lieber keinen Put verkaufen."

Aber ich machte trotzdem weiter. Und allmählich ging es in meinem Depot wieder Schritt für Schritt aufwärts. Vor allem durch Ulrich Müller und seine wöchentlichen Webinare, kam meine Zuversicht zurück. Des Weiteren bin ich sehr froh darüber, dass ich trotz vieler Rückschläge immer weiter gemacht habe.



Mein Fazit


Abschließend kann ich nur sagen: Nach dem Seminar "Geld verdienen mit System" Anfang des Jahres hatte ich mir für 2020 ein Plus von ca. 25-30% vorgestellt (bei 3-6% pro Monat). Daraus ist leider nichts geworden. Aber ich habe es fast geschafft mein Depot auf Plus Minus Null zu bringen (letztendlich lag mein Depot Ende 2020 bei -0,42%). Damit bin ich (rückblickend gesehen) sehr zufrieden.


Mein größter Gewinn ist, dass ich ganz, ganz viel gelernt habe. Dieses Wissen kann mir nun auch nicht mehr genommen werden. Und mittlerweile sehe ich es auch so, dass es besser war die ganzen Fehler am Anfang gemacht zu haben, als irgendwann, wenn mein Depot richtig groß gewachsen ist.


Ich gehe somit voller Zuversicht und total motiviert ins neue Jahr.

Ein Rechenbeispiel für einen anderen, positiven Blickwinkel


Für dieses fiktive Rechenbeispiel gehe ich von 1.000€ Startkapital aus.

Mein Depot lag am Ende des ersten Monats bei -13%. Mein eingesetztes Kapital ist somit auf 870€ geschrumpft.

Am Ende des Jahres betrug das Minus nur noch -0,42%. Bezogen auf mein Startkapital sind dies 995,80€.

Die Steigerung meines Kapitals von 870€ (Ende März) auf 995,80€ (Ende Dezember) beträgt +14,4%.

Somit habe ich innerhalb von nur neun Monaten mein Depot um +14,4% gesteigert.

Und das ist für mich, als Anfänger in dem Bereich "Aktienvermietung", ein riesiger Gewinn und stimmt mich sehr optimistisch für die Zukunft.


380 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
2017_269_2_digital_klein.jpg

Meine persönliche Empfehlung für Dich!

Der "Tag der Finanzen"*

Mit diesem Seminar begann im Frühjahr 2020 mein Weg zur finanziellen Freiheit. 

(Dazu findest du hier mehr Informationen)
 

Nutze gerne folgenden 50% Rabattcode auf den Ticketpreis: tdf-geschenk

Dir viel Spaß und Erfolg!