top of page

In 3 Jahren +175%! Wie geht das?

Seit drei Jahren nutze ich mittlerweile das System von Ulrich Müller und das Wissen zum Aktien- und Optionshandel. Aber ist es damit möglich, innerhalb von nur drei Jahren sein Vermögen um 175% zu steigern?


Mann schlägt vor Enttäuschung Hände vors Gesicht. Daneben ein Fragezeichen.

Natürlich habe ich mir neben den Seminaren der Ulrich Müller Wealth Academy, selber noch weiteres Wissen zu den Themen "Börsen, Trading und Finanzen" angeeignet und werde dies auch weiterhin tun. Dennoch kann ich die obere Frage mit einen ganz klaren "JA!" beantworten. Denn ich habe es u.a. durch den Aktien- und Optionshandel geschafft, meinen Depotstand innerhalb von drei Jahren um 175% zu steigern.


Auf den ersten Blick klingt dies nun sicherlich etwas unglaublich. Wenn man aber genauer hinschaut, ist es gar nicht so verblüffend. Entscheidend hierbei ist nämlich der Sparbetrag. Letztendlich bin ich genauso vorgegangen, wie viele "klassische" Anleger auch, welche in Aktienfonds oder ETFs investieren. Mein Depot ist meine "goldene Gans" und regelmäßig wird ein gewisser Sparbetrag eingezahlt. Dadurch wächst das Depot schon einmal quasi von alleine, ohne jegliche andere Börsengewinne.


Dazu mal ein ganz einfaches, fiktives Beispiel:

Angenommen ich eröffne ein Depot mit 1.000€ Startkapital.

Nun zahle ich jeden Monat einen Sparbetrag von 50€ ein.

Dadurch hätte ich nach einem Jahr insgesamt 600€ (= 12 Monate x 50€) eingezahlt und mein Depot wäre von 1.000€ auf 1.600€ angestiegen. Das wäre ein Wachstum von +60%.



Meine +175% Depotzuwachs


Als ich im März 2020 mit dem System von Ulrich Müller anfing, war mein Startkapital natürlich höher als 1.000€. Allein für die Depoteröffnung war eine Einzahlung von mindestens 3.000€ notwendig.


In der nachfolgenden Übersicht zu dem Nettovermögenswert meines Depots ist die Steigerung des Kapitals gut zu erkennen. Anfang 2022 hatte sich mein Depotvermögen schon fast verdoppelt. Nach nun drei Jahren ist der Depotbetrag um +175% angestiegen.


Diagramm zum Nettovermögenswert
Nettovermögenswert meines Depots (NAV = Net Asset Value)

Halt, Stopp!


Soweit so gut. Nun gibt es natürlich sehr schlaue Menschen, welche sich das Ganze genau anschauen und sagen: "Halt, Stopp! Das klingt ja alles viel zu gut, da es nur eine einfache Rechnung ist. Mit dieser Rechnung könnte der Depotwert sogar ansteigen, wenn du nur Verluste an der Börse machst."


Das stimmt sogar.

"Habe ich nun also nur durch extrem viele Einzahlungen mein Depotwert auf +175% gesteigert?"

Beziehen wir uns dazu nochmal auf das obige, fiktive Beispiel mit den 1.000€ Startkapital. Durch die monatliche Sparrate von 50€ ist der Depotbetrag um +60% auf 1.600€ angestiegen.

Nun erweitern wir das Beispiel etwas:

  • am Ende der zwölf Monate werden einmalig 2.400€ auf das Depot eingezahlt

  • Der Depotbetrag liegt dadurch nun bei 4.000€ (= 1.600€ + 2.400€).

  • es wurden nun durch den Handel Börsenverluste im Wert von 1.500€ realisiert

  • damit steht das Depot nun nur noch bei 2.500€ (= 4.000€ - 1.500€).

Im Vergleich zum Startbetrag des Depots von 1.000€, ist dies aber immer noch eine Steigerung um +150%.


Habe ich nun also nur durch extrem viele Einzahlungen mein Depotwert auf +175% gesteigert?



Teils, teils...


An der Börse gibt es "gute" und "schlechte" Zeiten. Also mal gibt es Gewinne, mal Verluste. Solange die Gewinne größer sind, als die Verluste passt für mich alles.


In den letzten drei Jahren habe ich mit dem Aktien- und Optionshandel eine Rendite von +44,30% erzielt. Darin sind alle Tradinggewinne, -verluste und Einzahlungen (Sparbetrag) berücksichtigt.


Mein Depot hat sich somit von der reinen Rendite, wie auch von dem Gesamtbetrag her wunderbar entwickelt.


Entwicklung meines Depots  (Ansicht aus meinem eigenen Trading-Journal)
Entwicklung meines Depots (Ansicht aus meinem Brokerkonto)

Fazit


Gerade bei kleineren Depots hat die Sparrate eine extrem große Wirkung. Daher kann ich jedem mit einem "kleinem" Depot nur empfehlen, neben dem Börsenhandel auch zu versuchen, möglichst viel zu sparen und in sein Depot einzuzahlen. Somit wächst das Depotvermögen (neben dem Zinseszinseffekt) deutlich schneller an und es ergeben sich durch das letztendlich höhere, verfügbare Kapital auch mehr Handelsmöglichkeiten an der Börse.


Für alle, welche mehr über den Aktien- und Optionshandel und den Umgang mit den eigenen Finanzen lernen möchten, empfehle ich die neue "Online Finance Mastery" der Ulrich Müller Wealth Academy. Dies ist die Neuauflage/überarbeitete Variante des ursprünglichen Seminars "Tag der Finanzen".


Weitere Informationen dazu gibt es hier.




514 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
2017_269_2_digital_klein.jpg

Meine persönliche Empfehlung für Dich!

Die "Finance Mastery"*

mit Ulrich Müller.

Mit diesem Seminar begann im Frühjahr 2020 mein Weg zur finanziellen Freiheit. 

Erfahre, alles Wichtige zu deinen Finanzen und wie du 3-6% Rendite pro Monat am Aktienmarkt verdienen kannst.

 

Jetzt dein gratis Ticket sichern!

bottom of page